Gardinenschienen.org


 

Gardinenstangen von rustikal bis modern

Gardinenstangen verwendet man vor allem dort, wo sie selbst ein Teil der Fensterdekoration sein sollen. Es gibt sie in ebenso zahlreichen Varianten wie Gardinen und Einrichtungsideen selbst. In klassischer Form aus Holz für eine Einrichtung im rustikalen Stil, als elegante Metallversion in glänzenden oder matten Gold-, Silber oder Bronzetönen oder auch als Gardinenstange mit Innenlauf. So findet man für jede Gardinenform, ob nun mit Schlaufen, Ösen oder mit Gardinenband ausgestattet, auch die passende Gardinenstange. Besonders schön ist es auch, wenn Vitragen und Gardinenstangen den gleichen Look haben, das sorgt für Symmetrie und eine gewisse Ruhe in der Dekoration.

Besonders phantasievoll sind die Hersteller von Gardinenstangen bei der Kreation dekorativer Endstücke, durch die eine Gardinenstange ihren ganz individuellen Stil bekommt. Von der einfachen Kugel über Kegel und Zylinder bis hin zu grazilen spiralförmigen, floralen oder anderen phantasievollen Gebilden aus Holz, Metall, Glas oder Kunststoff reicht die Palette der Stangen-Endstücke, die man keinesfalls hinter einer Schabracke verstecken möchte. . Auch bei mit der Form und Farbe der Gardinenringe lässt sich einiges zaubern. Breite, schmale, ovale oder farbige Gardinenringe sorgen nicht nur für ein leichtes Bewegen der Gardine oder des Vorhanges, sondern auch für stilvolle dekorative Akzente der Fenstergestaltung. Erst das Zubehör macht also die Stange zu einem individuellen Blickfang am Fenster. Nicht umsonst nennt man solche Gardinenstangen auch häufig "Stilgarnitur".

Wichtiger Tipp: Beim Kauf einer Gardinenstange sollte man immer darauf achten, ob die Länge der Stange mit oder ohne Endstücke angegeben ist. Da man bei vielen Modellen die Endstücke frei wählen kann, muss man deren Ausmaße bei der Längenberechnung der Stange mit einkalkulieren.

Auch die Wandhalterungen, auf denen die Gardinenstange aufliegt, gibt es in verschiedenen Längen und Bedienarten, bis hin zu den flexiblen Schwenkstangen. Dadurch wird nicht nur der Abstand von der Gardine zur Wand bzw. zum Fenster bestimmt, sondern auch, wie viele Gardinenschienen oder -Stangen man noch anbringen kann. Wer eine zusätzliche Schiene für Flächenvorhänge oder andere Fensterdekoration befestigen möchte, sollte die Halterung also nicht zu kurz wählen.

Die Gardinenstange mit Innenlauf wird ebenfalls auf Wandhalterungen befestigt, was sie im Grunde von einer Gardinenschiene unterscheidet. Viele Innenlauf-Vorhangstangen für Schiebevorhänge gibt es auch in 2 bis 3 läufiger Variante, so dass man darin - wie auch in einer Vorhangschiene z. B. auch Schiebegardinen bzw. Flächenvorhänge aufhängen kann, so lange die dazugehörigen Paneelwagen an den Gardinenhaken befestigt werden können. Eine Doppellauf Gardinenstange ist also gerade für kleinere Flächenvorhanganlagen aber auch für die Klassische Gardinendekoration mit Store und Übergardine eine stilvolle Variante.

Bei manchen Gardinenformen z. B. Raffrollos oder Flächengardinen hat man durch eine Gardinenstange am unteren Saum des Vorhangs weitere Gestaltungsmöglichkeiten. Diese dienen einerseits als Beschwerung, ermöglichen ein besseres Bedienen der Gardine und können in die Schlaufen oder in einem Hohlsaum ein schönes Pendant zur oben angebrachten Gardinenstange sein.